Du Bist Kein Sexuelles Opfer. Du Bist eine Machtvolle Schöpferin.

People-Relationship-Difficult.jpg

Es fehlt eine Stimme der weiblichen Ermächtigung in unseren kulturellen Diskussionen über Sex, und zwar die, mit der wir aufhören, uns selbst zu schikanieren und Männer zu beschuldigen, 'unsere Grenzen zu überschreiten'. Dies ist keine Patentlösung für das sexuelle Tauziehen zwischen Männern und Frauen auf dieser Welt, sondern eine wichtige Botschaft, die ans Licht gebracht, diskutiert, debattiert und in alle Bereiche unserer Gesellschaft eingebracht werden muss.

Eine Freundin von mir hat gerade einen Artikel auf facebook gepostet, der die Metapher 'Tee kochen und trinken' benutzt, um die Definition des 'sexuellen Einvernehmens' zu verdeutlichen. (Er ist ziemlich gut!) Aber nachdem ich den Artikel gelesen hatte, fühlte ich mich gezwungen, der Metapher aus meiner persönlichen Perspektive auf sexuelles Einvernehmen etwas hinzuzufügen, und auch darüber hinaus.

(Hier ist der Link zu dem ursprünglichen Artikel: http://www.theloop.ca/this-woman-just-explained-consent-with-the-most-perfect-metaphor/ )

***

'Unentwickeltes Dinosaurierbewusstsein' (der Begriff, mit dem dieser Artikel genauso wie viele moderne Köpfe sexuell aufdringliche Männer bezeichnen) muss auch für die unentwickelte Frau verwendet werden....

Mit anderen Worten, was ist 'ihre' Teilhabe in dieser ganzen sozialen Zurschaustellung sexueller Grenzüberschreitung? Welcher unbewusste Anteil von 'ihr' will sich bis zur besoffenen Vergessenheit betrinken; im Beisein von Männern, die ganz offenbar nicht vertrauenswürdig sind; in zwielichtigen Situationen, die unvermeidlich in irgendeiner Art von Schmerz und Bedauern enden? Wo ist 'sie' und ignoriert ihre brillante Intuition zugunsten des Versuchs, Liebe, Sicherheit, Aufmerksamkeit und Bewunderung von Männern außerhalb ihrer selbst zu suchen?

Wenn wir uns noch einmal auf die 'Tee-trinken'-Metapher des ursprünglichen Artikels beziehen, ist es als sage sie......... "Hey, ich kann mir selbst keinen Tee kochen, (oder ich will es zumindest nicht), deshalb brauche ich einen süßen, sexy, starken Typ, der mir welchen macht, und da ich weiß, dass bestimmte Jungs leichte Beute sind, sobald weibliche, sexuelle Energie im Spiel ist, werde ich mich so sexy aufbrezeln, dass ich absolut unumgänglich verlockend bin (als würden mein verheißungsvoll gutes Aussehen und Charme einen hypnotischen, sexuellen Zauber versprühen), sodass ich diese 'leicht zu verführenden' Männer (von denen ich ganz genau weiß, dass sie in diesem neuen Club in der Innenstadt abhängen!) in einen urtierhaften Hormonrausch treibe, um meine kleine Tasse Tee zu bekommen! (Den Tee, von dem die Gesellschaft mir weismachte, dass ich ihn mir als Frau wohl schlecht selbst kochen kann.)"

ABER...und hier ist das ABER..... "Da ich eine Frau BIN, bin ich dank Äonen religiöser Gehirnwäsche und Kontrolle konditioniert worden, fürchterlich verwirrt zu sein bezüglich meiner sexuellen Sehnsüchte.....(Entschuldigung...Vorliebe für Tee!) Tatsache ist, ich bin so hin und her gerissen, was ich will und was nicht, was ich mag und was nicht, dass die ganze Sache äußerst verwirrend ist - auf so vielen Ebenen! Will ich wirklich diese Tasse Tee oder benutze ich den Tee nur, um den Typ dazu zu verführen, mich und unseren zukünftigen Nachwuchs zu versorgen?"

Was die Männer in diesem Spiel betrifft, sind diese auch Äonen lang durch die Gehirnwäsche kultureller Erwartungen gegangen...mit dem Unterschied, dass ihre Programmierung ein bisschen geradliniger ist..... Möge Tee, möge ALLE Teesorten, trink so viele Tassen Tee wie Du irgend kannst, und trink mehrere Tassen gleichzeitig, wenn und wo das möglich ist!

Doch hier ist der Haken - ZUM TANGO TANZEN BRAUCHT MAN ZWEI (obwohl einer allein Tee kochen kann, doch inzwischen geht es um Tango!) Und Du kannst mich anschreien, weil ich diese uralte Analogie benutze als sei ich ein machohafter, engstirniger, stockkonservativer Bibelverfechter, der beteuert, dass "sie darum gebeten hat...", aber das bin ich nicht. Ich bin eine junge, fortschrittlich denkende Frau, die dieses schmerzhafte 'Spiel' jahrelang gespielt hat, um schließlich in Ermächtigung und Klarheit aufzuwachen, als ich ENDLICH AUFHÖRTE, MÄNNER DAFÜR ZU BESCHULDIGEN, DASS UND WARUM ICH MICH ÜBERHAUPT IN DIESEN UNBEWUSSTEN SITUATIONEN WIEDERFAND.

Ich warf früher viele Tee-Angeln aus, während ich oft auffällige Mengen an Drogen oder Alkohol konsumieren musste, um den Schmerz zu betäuben, der entstand, wo ich mein eigenes intuitives Leitsystem immer wieder überging. Ja, NEIN BEDEUTET NEIN, dem stimme ich voll und ganz zu. Aber ich habe das Gefühl, dass wir Mädels 'NEIN' sagen zu unserer eigenen inneren Weiblichkeit (unserem weisen intuitiven Selbst, dass uns von vornherein NIE in solche Unbewusstheit und Schmerz leiten würde), weil wir BEDÜRFTIG und durch die Gehirnwäsche gegangen sind, außerhalb unserer selbst nach Liebe und Geborgenheit zu suchen - GENAUSO WIE MÄNNER ÜBRIGENS AUCH, OB DU ES GLAUBST ODER NICHT! (UND wir fallen unserer eigenen weiblichen Urprogrammierung zum Opfer.)

Wenn wir mit unserer Mitte wirklich verbunden wären, würden wir wahrscheinlich nicht so viel Energie auf unser Äußeres verwenden...und wir würden uns wahrscheinlich auch nicht auf den Weg machen zu jenem Fleisch-Markt von Club..... UND wir würden todsicher nicht Alkohol und Drogen benutzen, um unsere Innere Führung so weit zu betäuben, bis wir mit Arschlöchern abhängen, die uns nur ficken wollen.

Nun, WO MISSACHTEN WIR UNS SELBST, indem wir unser kostbares, heiliges, süßes Selbst überhaupt in diese Situationen bringen?

WAS SEHEN WIR NICHT, was gespiegelt wird in dem Gefühl des Nicht-Gesehen-Werdens durch sexuell gefräßige Männer?

Wo SCHÄNDEN WIR UNS SELBST, indem wir unbewusst unserer kulturellen Konditionierung & Urprogrammierung folgen statt unserem brillanten inneren Führungssystem, verbunden mit dem Herz des Universums?

Stell Dir diese Fragen als Frau und nimm Dir die Zeit, die Antworten zu erkunden, und wahre Heilung und Befreiung wird Dir zuteil werden. Entweder so, oder beschuldige immer weiter 'geile Männer', Deine Grenzen zu überschreiten, (wenn Du ehrlich gesagt von Anfang an gar nicht eindeutig warst, wo Deine Grenzen sind, dank der ganzen kulturellen Gehirnwäsche) - was Dich nur in der 'weiblichen Opferrolle' festhält...was eindeutig das Gegenteil von weiblicher Ermächtigung ist.

Was also tun.....

a) Übernimm die Verantwortung wie Du Dich selbst überhaupt in diese klebrigen Situationen manövrierst. Zieh in Erwägung, dass Du möglicherweise manchmal 'schläfst' oder unbewusst handelst, wenn Deine Sexualität im Spiel ist, oder Männer, oder Liebe usw. Wenn Du wütend bist auf jene Männer, die Dich übergangen haben, dann nur zu, GESTEHE DIR UNERSCHROCKEN DIESE WUT ZU und ERHEBE ANKLAGEND DEN FINGER, um Deine Würde und Kraft wiederherzustellen nach dem schrecklichen Erlebnis. Aber dann LASS LOS und zeige mit dem Finger auf Dich selbst und schau, wie und warum Du diese Situation eingangs überhaupt erschaffen hast, und dann ändere Dich auf dieser tieferen Ebene.

b) Hör auf damit, Arschlöcher zu ködern und zu verführen.

c) Hör auf damit, diese schmierigen Clubs und Partys zu besuchen.

d) Trage keine super sexy Kleidung mehr zur Arbeit, um zu verführen und zu beeindrucken und dann Deine Mitarbeiter dafür zu beschämen und lächerlich zu machen, dass sie auf Deinen Arsch schauen.

Wirklich... WACH AUF. WIR FRAUEN SIND KEINE OPFER. ***WIR SIND KEINE OPFER VON IRGENDETWAS.*** DIES IST DER SCHLIMMSTE MISSBRAUCH VON ALLEN. Wirklich zu glauben, wir seien Opfer. ***DIES IST DIE ILLUSION, die sich kontinuierlich selbst erschafft als ein sich wiederholendes Gefühl missbraucht zu sein, wieder und immer wieder durch die ganze Geschichte. ***

UM DAS MUSTER VON MISSBRAUCH ZU STOPPEN - ÜBERNIMM VERANTWORTUNG für die Energie, die Du ausstrahlst, sexuell und auch sonst, und hör auf, die weibliche Karte des sexuellen Opfers auszuspielen, um Männer zu bestrafen, dass sie nicht Deine Bedürfnisse befriedigen - weder romantisch, noch rechtlich oder beruflich.

Du hast einen Punkt in Deinem Bewusstsein erreicht, wo Dir dies freisteht. Viele Frauen auf dieser Welt sind weit entfernt von dieser Art Selbstermächtigung und verlassen sich folglich auf uns, auf die eine oder andere Weise, den Weg zu ebnen.

Ja, es ist absolut wahr, dass Männer bedauernswerte und widerliche Gräueltaten gegen unschuldige Kinder, Teenager und Frauen weltweit verübt haben und immer noch verüben. Es ist FÜRCHTERLICH. Nicholas Kristof & Sheryl Wudunns Buch "Die Hälfte des Himmels" zufolge, sind in den letzten fünfzig Jahren mehr Mädchen getötet worden, gerade weil sie Mädchen waren, als Männer in all den Schlachten des 20. Jahrhunderts. Bei dieser routinemäßigen 'Geschlechtersäuberung' sind mehr Mädchen in jedem Jahrzehnt getötet worden als Menschen in allen ethnischen Säuberungen des 20. Jahrhunderts abgeschlachtet wurden. Und die Autoren fahren fort: "Weitaus mehr Frauen und Mädchen werden Anfang des 21. Jahrhunderts jedes Jahr in Bordelle verschifft als im 18. oder 19. Jahrhundert afrikanische Sklaven jedes Jahr in Sklavenplantagen verschifft wurden."

Und so glaube mir, als Frau - als gebildeter Mensch - als internationale Heilerin und Lehrerin - als Vergewaltigungsopfer - und als Mutter habe ich mir oft ausgemalt, diese Männer mit meinen eigenen blanken Händen zu kastrieren und ihnen die Eier in die Kehle zu stopfen, während ich ihnen die Augen auskratze und sie bei lebendigem Leibe auf dem Scheiterhaufen verbrenne..... (Und ich weiß, das ist die kraftvolle und unaufhaltbare weibliche Kraft von Kali, die da durch mich fließt und 'NEIN' sagt zu Gewalt und Misshandlung.....).

Aber es gibt eine unüberschreitbare Grenze, und ich glaube, die Heilung von sexueller Gewalt beginnt mit erwachsenen Frauen, besonders hier im Westen zur Zeit, die Stellung beziehen gegen unsere weibliche Opfer/Beschuldiger-Mentalität.... wie das in Einzelnen auch aussehen mag. Zu Beginn müssen wir vielleicht rechtlich ahnden, ins Gefängnis werfen, heulen und schreien, richtig wütend werden usw..... Und möglicherweise ist das in bestimmten Situationen vonnöten..... Aber irgendwann müssen wir DIE ÄUSSEREN FAKTOREN VOM HAKEN LASSEN UND UNS AUF UNS SELBST BESINNEN, wenn wir wirklich und ehrlich Heilung und Transformation wollen.

Denn wir Männer und Frauen sind gleichermaßen im Bann dieses schweren Umhangs aus religiöser, kultureller und geschlechtlicher Gehirnwäsche. Wir leiden alle infolge dieser sozialen Spielchen von Unverbundenheit... nicht nur Frauen, wie es an der Oberfläche scheinen mag.

Und hinter den Rollen, die wir in diesem uralten und archaischen Balzspiel unserer Gattung spielen, sind Männer und Frauen göttliche und wunderschöne Seelen, die letztlich alle nach demselben suchen - WIRKLICHER LIEBE UND VERBINDUNG. Also bedeutet die fortdauernde Beschuldigung einer Partei (ob nun Mädchen/Mädchen, Junge/Junge, Mädchen/Junge oder Junge/Junge/Mädchen usw. ausgespielt werden!) nur, in dem Spiel stecken zu bleiben.

Indem Du indes Verantwortung übernimmst, Deine Perspektive veränderst und Dich selbst als alleinige Schöpferin ALL DESSEN siehst, wirst Du AUS DEM SPIEL HERAUS und in die sexuelle Befreiung gehoben.

Diese ganze Sache - mit allen Windungen und Wendungen - ist eine einzige RIESIGE ABSPALTUNG von unserer wahren Natur und von dem Licht in unserer Mitte.

Und diese Abpaltung wird immer verwirrend, qualvoll, zermarternd, leer und erzürnend sein.....weil sie die Folge unserer ENTFERNUNG von der Verbindung mit dem Höheren Verstand in unserer Mitte ist.

Also ist es unsere Aufgabe, meine Aufgabe, Deine Aufgabe, als Frau, als Mann, als Vorbild für unsere Jugendlichen, diese Abspaltung zu heilen: indem wir Verantwortung dafür übernehmen, wo wir sie nähren und real werden lassen auf diesen Welt. Nur dann können wir dahin gelangen, unsere eigene Sexualität wirklich zu respektieren ohne das Bedürfnis, sie zu kontrollieren oder zu freizügig zu verschenken..... Nur dann können wir lernen, unserer Intuition zu vertrauen und 'NEIN' zu sagen, lange bevor wir uns in zweifelhaften Situationen wiederfinden..... Nur dann können wir das Spiel durchschauen und unsere Sexualpartner als ebenbürtige Liebende sehen - die tatsächlich genau dasselbe suchen wie wir - VERBINDUNG..... DER TANTRISCHEN ART..... und nur dann können wir gesunde Vorbilder für unsere Kinder sein.


English original by Jennifer Millar ”You Are Not A Sexual Victim. You Are A Powerful Creator.“
German translation by Charlotte Uslar-Gleichen, March 2015.


Jennifer Millar © copyright 2019. All rights reserved.